Ideen für den Weihnachtsbrunch – einfache Rezepte für Ihr festliches Menü

Ideen für den Weihnachtsbrunch einfache Rezepte für Ihr festliches Menü

Die Ideen für den Weihnachtsbrunch sind so vielfältig, die Rezepte für festliche Vorspeisen, Salate, Hauptgerichte und Desserts sind zahlreich, und wenn es um besondere Anlässe geht, wollen wir unseren Freunden und Familienangehörigen das beste und schmackhafteste Essen bieten.

  Ideen für den Weihnachtsbrunch, wie das Menü geplant werden kann

Der festliche Brunch am Weihnachtstag ist eine großartige Gelegenheit, bei der alle Familienmitglieder, Freunde und enge Verwandte zusammenkommen. Wenn man bedenkt, dass er zwischen 11 und 15 Uhr serviert wird, fragt man sich vielleicht, welche Art von Essen serviert werden soll. Wir werden Ihnen mit einigen Ideen helfen, damit Sie die Zeit mit Familie und Freunden genießen können, anstatt in der Küche festzusitzen!

Ideen für den Weihnachtsbrunch – wie plant man das Menü?

Menüideen und einfache Rezepte für den Weihnachtsbrunch

Bei einem klassischen Brunch-Menü überwiegt das Frühstück gegenüber den Mittagsgerichten, aber es gibt keine klaren Grenzen. In der Regel werden den Gästen Eierspeisen, herzhafte Snacks, Gebäck, Speck, Toast mit Marmelade, frisches Obst und Desserts serviert. Wenn man bedenkt, dass man an besonderen Tagen wie Weihnachten viel Zeit am Tisch verbringt, kann man Aufläufe und Fleischgerichte mit einbeziehen. Denken Sie an veganes und vegetarisches Essen, wenn Sie Gäste haben, die diese Diät einhalten. Eines der Hauptmerkmale des Brunch ist, dass er süße Speisen mit herzhaften Gerichten kombiniert und alkoholische Getränke enthalten kann. Mit einem Wort – es gibt keine Einschränkungen und Sie können jede Art von Essen servieren. Werfen Sie einen Blick auf diese großartigen Ideen für den Weihnachtsbrunch, die Ihnen bei der Planung Ihrer festlichen Veranstaltung helfen werden!

Ideen für den Weihnachtsbrunch – Schinken-Käse-Blinis

Weihnachts-Brunch-Ideen Schinken-Käse-Blinis

Inhaltsstoffe:

Für die Blinis:

100g reines Mehl

125 g Roggen-, Buchweizen- oder Vollkornmehl

¾ Teelöffel feines Salz

5g getrocknete schnelle Hefe

300ml Vollmilch

1 Ei, getrennt

Rapsöl, zum Braten

Für den Belag:

6 Scheiben Schinken

250g Frischkäse

3 Esslöffel Dill, gehackt

Anweisungen:

Für die Blini – erwärmen Sie die Milch in einem Kochtopf auf etwa 38C. Lassen Sie die Milch nicht kochen. Das Eigelb mit dem Schneebesen einrühren und vom Herd nehmen.

Mehl, Salz und Hefe miteinander verquirlen. Eine Vertiefung in die trockenen Zutaten machen und die Milch/Ei-Mischung einfüllen und zu einem glatten Teig verquirlen.

Decken Sie die Schale mit Frischhaltefolie ab und lassen Sie sie mindestens eine Stunde an einem warmen Ort stehen, bis sie an der Oberfläche sprudelt.

Sobald der Bliniteig sprudelnd ist, das Eiweiß steif schlagen. Das Eiweiß vorsichtig unterheben, um die Masse aufzulockern.

Eine schwere, antihaftbeschichtete Pfanne mit etwas Öl bepinseln und bei mittlerer Hitze erhitzen. Geben Sie nun etwa 4 Esslöffel Teig in eine Pfanne. Verteilen Sie jeden Teelöffel mit einem Löffel.

Frittieren Sie die Blinis etwa 1 ½ – 2 Minuten lang, bis die Spitzen ausgetrocknet sind und Sommersprossen mit kleinen Löchern aufweisen. Drehen Sie sie um und braten Sie sie eine weitere Minute lang.

Während die Blinis noch warm sind, den Dill unter den Frischkäse mischen und jedes Blini mit der Frischkäsemischung und dem Schinken belegen.

Auf einem Teller anrichten und servieren.

Ideen für den Weihnachtsbrunch – Kaffee-Kuchen-Waffeln

Einfacher Weihnachtsbrunch Menü-Ideen Kaffee-Kuchen-Waffeln

Inhaltsstoffe:

Kaffeekuchen-Schnitten

geschmolzene Butter

Anweisungen:

Pinseln Sie Butter auf ein erhitztes Waffeleisen und legen Sie die Kaffeekuchenscheiben nach unten.

Kochen, bis der Kuchen leicht gebräunt ist. Vom Waffeleisen nehmen und mit Ahornsirup und Früchten servieren.

Gebratener Lachs mit Erbsen und Quinoa-Salat

Rezepte für den Weihnachtsbrunch Gebratener Lachs mit Erbsen und Quinoa-Salat

Inhaltsstoffe:

Für Lachs:

2 Zitronen, in dünne Scheiben geschnitten

1,4 kg Stück Lachs, gehäutet, mit Nadelknochen

Natives Olivenöl extra, zum Abtropfen

½ tsp Dukkah, für Streuung

Naturjoghurt, zum Servieren

Für Erbsen- und Quinoa-Salat:

300g Quinoa

400 g frische Erbsen, gestampft

300 g Zuckererbsen, geschnitten

150g Schnee-Erbsen, geschnitten, in dünne Scheiben geschnitten

3 Tassen grob gehackte gemischte frische Kräuter, wie Minze, Dill und Petersilie

¼ rote Zwiebel, fein gewürfelt

½ Becher Natives Olivenöl Extra

70ml Zitronensaft

Schale von ½ Zitronenkonserve, gewaschen, in dünne Scheiben geschnitten

Anweisungen:

Die Quinoa in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser 12-15 Minuten lang kochen, bis sie weich ist. Gut abtropfen lassen und abkühlen lassen.

Die Erbsen und Zuckererbsen 2-3 Minuten blanchieren, bis sie hellgrün und gerade weich sind, dann abtropfen lassen und unter fließendem kaltem Wasser erfrischen.

Erbsen in einer Schüssel mit der Quinoa, den Schnee-Erbsen, den Kräutern und der Zwiebel mischen, mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen, bis sie benötigt werden.

Vor dem Servieren Olivenöl, Zitronensaft und Zitronenkonserve hinzugeben, großzügig abschmecken und verrühren.

Für Lachs:Ofen auf 200°C vorheizen.

Ein großes Backblech mit Backpapier auslegen.

Verteilen Sie die Hälfte der Zitronenscheiben auf dem Tablett, legen Sie den Lachs darauf und decken Sie ihn mit der Dukkah und den restlichen Zitronenscheiben ab.

Etwas Olivenöl über den Lachs träufeln, großzügig würzen und 15-20 Minuten braten, bis er mittelmäßig gar ist.

Servieren Sie den gebratenen Lachs heiß oder bei Zimmertemperatur mit dem Erbsen-Quinoa-Salat und Naturjoghurt.

Gebackener Ahorn- und Pekannuss-Brie

Ideen für den Weihnachtsbrunch – einfache Rezepte für Ihr festliches Menü

Inhaltsstoffe:

220 g (1 8 oz) runder Brie-Käse

4 Esslöffel Ahornsirup

2 Esslöffel brauner Zucker

1/2 Teelöffel Zimt

1/2 Tasse gehackte Pekannüsse

in Scheiben geschnittenes Baguette, in Scheiben geschnittene Äpfel oder Cracker, zum Servieren

Anweisungen:

Ofen auf 350F/170C vorheizen. Brie auf ein kleines Backblech legen. Etwa 15 Minuten backen, bis er weich wird. Herausnehmen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen.

Während der Brie abkühlt, Ahornsirup, braunen Zucker und Zimt bei schwacher Hitze erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Pekannüsse einrühren.

Gießen Sie Ihren Ahorn-Pekannuss-Topping über den Brie und servieren Sie ihn sofort.

Blätterteigkuchen mit Speck und Ei

Blätterteigkuchen mit Speck und Ei leichte Rezepte für den Weihnachtstag

Inhaltsstoffe:

1 Blatt Blätterteig, aufgetaut

3 Unzen (85g) Mascarpone

1 Esslöffel fein gewürfelter Schnittlauch

6 Streifen Speck, gegart

Eier waschen (1 Ei mit 1 EL Milch geschlagen)

6 Eier

Salz und Pfeffer

Anweisungen:

Den Ofen auf 425F/220C vorheizen.

Auf einer leicht bemehlten Fläche den Blätterteig zu einem Rechteck ausrollen.

Schneiden Sie mit einem scharfen Messer einen Rand von etwa 1 cm (1/2 Zoll) um das gesamte Rechteck herum.

Stechen Sie mit den Zinken einer Gabel in die Mitte des Rechtecks.

Verteilen Sie den Mascarpone gleichmäßig in der Mitte.

Mit Schnittlauch bestreuen und mit Speck belegen.

Die Ränder mit der Eierschwemme bürsten.

Backen Sie die Torte 10 Minuten lang.

Die Eier auf der Torte aufschlagen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für weitere 10 Minuten in den Ofen zurückkehren.

Mit zusätzlichem Schnittlauch bestreuen und servieren.

Halbmondförmiger Weihnachtsbaum

Halbmondförmiger Teig Weihnachtsbaum

Inhaltsstoffe:

220 g (1 8 oz) gekühlte halbmondförmige Brötchen oder 220 g (8 oz) halbmondförmiges Teigblatt

2 8 8 oz (220g)Frischkäse, weichgemacht

¼ Tasse Puderzucker

1/8 Teelöffel Mandel-Extrakt

¼ Becher Dosen-Kirschkuchenfüllung

Topping:

¼ Tasse Puderzucker

1 bis 1 1/2 Teelöffel Milch

schnelle und einfache Rezepte für Weihnachtsfrühstück und -brunch

Anweisungen:

Ofen auf 375°F/190C erhitzen.

Ein großes Backblech mit Pergamentpapier auslegen.

Teig aus der Dose nehmen; nicht ausrollen.

Teigrolle in 11 Runden schneiden.

Den Teig in Form eines Baumes auf dem Keksblatt anordnen, mit leichtem Abstand voneinander. Die Mitte jeder Runde leicht andrücken, um eine Vertiefung für den Belag zu schaffen.

Mischen Sie in einer kleinen Schüssel Frischkäse, 1/4 Tasse Puderzucker und den Mandel-Extrakt. 1 abgerundeten Teelöffel Frischkäsemischung in die Mitte jedes Teigs geben und leicht verteilen. Mit je 1 Kirsche belegen.

Backen Sie 16 bis 19 Minuten oder bis der Teig goldbraun und durchgebacken ist.

Mischen Sie in einer kleinen Schüssel 1/4 Tasse Puderzucker und 1 Teelöffel der Milch. Auf die Spitze des Halbmondes träufeln.

Weihnachtsrezeptideen schnell und einfach backen

Sie können den Halbmondteig zu einem Weihnachtskranz oder einer Zuckerstange formen.

Gerösteter Ananas- und Chipotle-Schinken

traditionelle Rezepte Weihnachtsbrunch-Menü gebratene Ananas-Chipotle-Schinken

Inhaltsstoffe:

5-10 lb geräucherter Schinken mit Knochen

1 frische Ananas, geschält und entkernt

1 Chipotle in Adobo-Sauce

2 Esslöffel Butter

1/3 Tasse Honig

Anweisungen:

Ofen auf 325°F/160C vorheizen.

Geben Sie 1/2 Tasse gewürfelte frische Ananas, Chipotle in Adobo, geschmolzene Butter und Honig in einen Mixer oder eine Küchenmaschine. Mixen, bis die Mischung glatt ist.

Eine große Bratpfanne mit Schichten aus Stanniol auslegen und mit Antihaft-Spray besprühen.

Den Schinken beschneiden, wobei 1/4″ des Fettes zurückbleibt.

Legen Sie den Schinken in den ausgekleideten Bräter. Bestreichen Sie den Schinken mit 1/3 der Chipotle-Mischung und decken Sie ihn fest mit Alufolie ab.

Backen Sie den Schinken 12-15 Minuten pro Pfund.

In der Zwischenzeit schneiden Sie die restliche Ananas in 1-Zoll-Würfel. Werfen Sie sie mit 1/3 der Chipotle-Mischung weg.

Bei einer verbleibenden Garzeit von etwa 20 Minuten den Schinken aus dem Ofen nehmen und die Temperatur auf 450°F/230C erhöhen.

Die restliche Chipotle-Mischung über den Schinken streichen und die Ananas in die Pfanne geben.

20-25 Minuten unbedeckt backen oder bis die Außenseite des Schinkens karamellisiert ist und ein Innenthermometer 135°F/57C erreicht.

Wurst- und Käseauflauf

Wurst- und Käseauflauf-Rezept für den Weihnachtstag

Inhaltsstoffe:

1 Pfund (500g) italienische Wurst

1 mittelgroße Zwiebel, gewürfelt

3 Zehen Knoblauch, gehackt

1 rote Paprika, entkernt und gewürfelt

6 Eier

1/3 Tasse Milch

1 (20 Unzen/560g) Beutel gefrorene Rösti, aufgetaut

2 Tassen geriebener Cheddar oder Mozzarella-Käse

1/4 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Anweisungen:

Ofen auf 375°F/190C erhitzen.

Die Wurst in eine mittlere Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze bräunen lassen, wobei die Wurst beim Kochen mit einem Löffel zerbröckelt.

Wurst mit einem geschlitzten Löffel herausnehmen und in eine große Rührschüssel geben. Etwa 1 Esslöffel Wurstfett in der Pfanne aufbewahren, den Rest verwerfen.

Die Zwiebel und die rote Paprika in die Pfanne geben und 5 Minuten dünsten, bis sie gar sind. Knoblauch hinzugeben und weitere 2 Minuten dünsten, bis er duftet.

Gießen Sie die Gemüsemischung in die Rührschüssel mit der Wurst. Geben Sie die Rösti und 1 1/2 Tassen Käse in die Rührschüssel mit der Wurst und dem Gemüse. Zum Mischen umrühren.

In einer separaten Schüssel Eier, Milch und schwarzen Pfeffer verquirlen, bis sie zusammenkommen. Dann fügen Sie sie der Rösti-Mischung hinzu und verrühren sie, um sie zu verbinden.

Die Mischung in eine Backform geben und mit der restlichen 1/2 Tasse geriebenem Käse bedecken. Mit Alufolie abdecken und 30 Minuten backen. Dann die Alufolie entfernen und weitere 10-15 Minuten backen, bis die Kartoffeln in der Mitte durchgekocht sind.

Entfernen Sie die Kasserolle und lassen Sie sie 5 Minuten ruhen.

Mit grünen Zwiebeln bestreuen und servieren.